Über mich und mein Hobby.

Hallo, ich bin Helke.

Helke, ein Name aus dem hohen Norden  und er bedeutet: die Gesunde, die Unversehrte. (Das schreib ich mal mit auf, weil mich ganz viele danach fragen, wenn sie meinen Namen hören.)

Als Kind wollte ich übrigens immer anders heißen, mal Sabine, Katrin oder Kerstin, aber am liebsten LYDIA.  Heute, im gesegneten Alter von 56, bin ich natürlich froh, einen seltenen Namen zu tragen.
Ich lebe mit Mann und Sohn am schönen Bodensee. Meinem Sohn habe ich mit seinem Namen OLE einen Teil meiner nordischen Heimat mitgegeben.

Von Beruf bin ich Lehrerin, arbeite aber schon seit vielen Jahren nicht mehr im Schuldienst sondern an der Uni Konstanz.

Ich interessiere  mich für Kunst und Kultur, lese viel (vor allem Krimis, Biographien und Blogs), verreise gerne, schreibe mit wahnsinnig viel Spaß für die Fasnacht, liebe seit kurzem Nording Walking am frühen Morgen und fahre im Winter leidenschaftlich (aber sehr vorsichtig) Ski.
Ansonsten gehört Sport nicht zu meinen Leidenschaften, genau so wenig wie Kochen, Putzen, Autofahren, Gartenarbeit, Ordnung halten, Büroablage und Buchhaltung.

Vor fast genau 10 Jahren habe ich Stampin’Up! kennengelernt. Dass Stempeln ein kreatives Hobby werden kann, habe ich durch das Internet erfahren, als ich für Kalligraphiekurse, die ich an der VHS gegeben hatte, Kartenbeispiele gesucht habe.  Gefunden habe ich gestempelte Beispiele.
Ich war  sofort begeistert von den abgestimmten Farben, Papieren und Motiven, habe ein wenig recherchiert und war dann frustriert, weil es sich bei Stampin’Up! um einen Direktvertrieb handelte. Doch irgendwie ließ es mir keine Ruhe und ich habe Bettina in Singen gefunden, die mich zu einem ihrer Workshops einlud.  Schon nach dem zweiten Treffen bin ich als Stampin’Up Demonstratorin (bissel ungeschickter Ausdruck) eingestiegen.

Mein Ziel: Alles einkaufen, was mir gefällt, dabei ein bisschen sparen und dann wollte ich wieder aufhören.
Nun das war 2010 und inzwischen sind wir ein kleines, feines Team von fast 20 Demos hier am See.

Und zum guten Schluss!

Ich bin chaotisch, aber kreativ; meistens gut gelaunt, besitze einen trockenen Humor, mit dem nicht jeder umgehen kann und tüftle an den Hindernissen des Lebens so lange, bis es genau so ist, wie ich es mir vorgestellt habe.