liegt ja nun schon über ein Jahr zurück, aber ich weiss noch sehr gut, wie aufgeregt ich davor war und so ganz hat sich das auch  noch nicht gelegt. Aber vor dem heutigen Workshop war ich relativ ruhig, weil ich ja wusste, dass ich tatkräftige Unterstützung an meiner Seite hatte und zwar durch meine Downline Ingrid.
Vor drei Wochen hat sie sich entschlossen ins SU Boot einzusteigen, vor zwei Wochen angemeldet, vor einer Woche ihr Starterset vor dem Hause stehen gehabt und heute schon den ersten Workshop bravourös  gemeistert. Ja so schnell kann’s gehen! Profis wie Neueinsteiger waren begeistert und der nächste Workshop ist bereits geplant. Auf ihrem neuen Blog „Stempelstunde“ könnt ihr bald die Ergebnisse begutachten und vor allem kommentieren. Alle Blogger freuen sich nämlich über ein kleines Feedback.
Da ich ja wusste, dass Ingrid einen Fotoapparat dabei haben wird, brauchte ich meinen diesmal gar nicht einpacken. Nicht dass wieder jemand denkt, ich hätte ihn vergessen!
Heute zeige ich euch nochmal ein paar Eindrücke vom Workshop letzte Woche, der auch kein gewöhnlicher war. Zusammen mit Sharon und Gabi haben wir wieder im Altenheim gewerkelt. Die Begeisterung kannte keine Grenze und sogar unser einziger männlicher Bastler war mit Eifer bei der Sache und freute sich so sehr über die kleinen Geschenke für die Enkel.
Am 20. November beim Adventsmarkt des Heims wird alles ausgestellt und verkauft.