Na, wer hat’s gewusst? Bei vorgestelltem Säckchen handelt es sich um eine „Samenbombe“, ich weiss, ein komischer Name dafür. Kristin hat diese Bomben auf dem diesjährigen Kreativmarkt der Uni verkauft (ich war ja leider im Urlaub zu dem Termin). Sie werden entweder in Blumentöpfe versenkt oder einfach in die Gegend geworfen.
Meine steckt im Blumentopf auf dem Balkon und sieht im Moment noch so aus.

(Vielleicht ein bisschen wenig Erde?)

Sobald sich was Grünes meldet, zeige ich es euch.

Bis dahin
Helke